Frühförderung

Die Frühförderung richtet sich an alle Kinder mit einer Hörschädigung von 0 Jahren bis zum Schuleintritt. Sie findet in der Regel wöchentlich bei Ihnen im Elternhaus, im Kindergarten oder ggf. in den Räumlichkeiten unserer Schule statt.

Ziele der Frühförderung sind, die Kommunikationsfähigkeit des Kindes im Alltag zu unterstützen und die Auswirkungen der Hörschädigung zu minimieren!


Wir bieten an:

- hörgerichtete Frühförderung, die das Hören und Sprechen lernen auf natürliche Weise unterstützt

- gebärdenunterstützte Frühförderung für die Kinder, die in erster Linie ein visuelles Kommunikationsmittel benötigen.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind Hören, Kommunikation und Sprache.    

Diese sind eingebettet in einen ganzheitlichen Ansatz, das bedeutet:

  • Wir beobachten und fördern die Gesamtentwicklung des Kindes
    Da sich die Entwicklungsbereiche auf der Grundlage von Bewegungen, gemeinsamen Handlungen, Spiel usw. vor allem in der Interaktion mit den Bezugspersonen entwickeln, fördern wir nicht isoliert nur das Hören und Sprechen, sondern berücksichtigen alle jeweils wichtigen kindlichen Entwicklungsbereiche, sowie die Interaktion zwischen Ihnen und dem Kind.
    Im Kindergarten bieten wir eine individuelle Einzel- und/oder Kleingruppenförderung an und unterstützen die Integration des Kindes in seine Gruppe.
  • Wir beraten hinsichtlich der Hörschädigung des Kindes
    Wir begleiten Sie in der Zeit nach der Diagnose. Wir erläutern die Auswirkung der individuellen Hörschädigung. Wir geben Informationen zu den verschiedenen Stufen der Hör- und Sprachentwicklung, um eine realistische Erwartungshaltung einnehmen zu können. Wir unterstützen Sie und das Kind bei der Gewöhnung an die Hörgeräte oder Cochlear Implantat und geben Informationen zur Handhabung, Pflege und weiteren technischen Hörhilfen.
     
  • Wir stehen im Austausch mit weiteren Fachleuten, die an der Förderung des Kindes mitwirken,
    z.B. Erzieherinnen, Ergotherapeuten, Logopäden usw.


Außerdem bieten wir Folgendes an: